Ein Reisebrett

Neulich haben wir eine Reisetasche gekauft, mit Rollen drunter. Meine Mama sagt immer wieder, dass wir nichts mitnehmen, was nicht in Papas großen Rucksack oder in diese Tasche passt… Ich würde so gern ausprobieren, ob das Brett hineingeht, das über unserem Sofa hängt. CarromDie roten Kreise und die bunte Blume in der Mitte sind so hübsch. Wenn ich traurig bin oder schlechte Laune habe, tragen meine Eltern mich oft ins Wohnzimmer und wir betrachten gemeinsam das Brett. Mein Papa hat mir erklärt, dass es aus Indien kommt und dass man damit ein Spiel spielen kann, wenn man es auf den Boden legt. Ich bin froh, dass es bei uns an der Wand hängt und es wäre so schön, wenn wir es auch unterwegs überall aufhängen könnten. Dann würde ich mich dort gleich ein bisschen mehr zuhause fühlen.

 

Warten auf ein Büchlein

Image Heute saßen wir wieder eine Eeewigkeit mit fremden Leuten in einem hässlichen Flur herum. Meine Eltern meinten, das muss sein, damit sie auch in Tailant Auto fahren dürfen. Zum Glück gab es in diesem Flur mehr zu gucken als da, wo wir für das Wisum und für die Spritzen waren. Mein Papa hat mit mir die großen Bilder von Hamburg angeschaut, die an der Wand hingen. Image(1)Und meine Mama stand schön lang mit mir vor einem großen Kasten, in dem es weiß und blau geleuchtet und geblinkt hat. Leider konnten wir nicht die ganze Zeit davor stehen bleiben, weil ihn sich die anderen Leute auch mal anschauen wollten. Am Ende hat uns eine Frau zwei dünne, graue Büchlein gegeben. Bin gespannt, wie Mama und Papa damit Auto fahren wollen. Ich dachte, dafür braucht man so ein kleines, schwarzes Ding mit einem Knopf, auf den man drückt, wenn die Türen aufgehen sollen.

Viel Besuch

So viele Menschen wie heute Abend waren in unserer Wohnung noch nie! Ein schwarz gekleideter Mann mit einer tiefen, lauten Stimme hat sie angeführt. Er hat Zettel verteilt und gesagt, dass in unserem Garten von morgens bis abends die Sonne scheint. Woher weiß der das? Die Leute haben in jedes Zimmer geguckt und davon geredet, dass sie gern hier wohnen würden. Aber so viele passen doch gar nicht rein… Wir haben ja nur ein Schlafzimmer und ein Wohnzimmer. Na ja, vielleicht haben die Menschen alle so kleine Matratzen wie die, auf der ich schlafe. Dann könnte man schon einige hier unterbringen, wenn wir weg sind.