Zu viele Stempel

Fast hätte ich nicht nach Laos reisen dürfen. In meinem Stempelbüchlein imagewar kein Platz mehr fürs Wisum. Doch der Mann, der sich um das Wisum kümmert, hat einfach noch eine Seite reingetackert und mir trotzdem eins gegeben. Dankeschön! Es ist schon das zweite Mal, dass ich ein neues Büchlein brauche, weil das alte voller Stempel und Aufkleber ist. Diesmal hätte ich gern gleich so viele Seiten wie meine Mama. Jetzt sind wir also in Laos. Die Menschen bezahlen hier mit Kip. Das klingt so lustig wie Dong, Chat und Baat. Wenn wir wieder zu Hause sind, wünsche ich mir vier Hühner und die nenne ich dann so. Mein Papa sagt, in Holland heißen alle Hühner Kip. Wenn ich auch noch eine Katze haben darf, taufe ich sie Ringgit.

Kopftuch für Budda

imageWir haben gestern einen Ausflug gemacht. Zu einem dicken, grünen Mann mit dem glücklichsten Lachen der Welt. Er ist auch ein Budda, sagt mein Papa. Obwohl er viel dicker ist als die, die wir in Mianma gesehen haben. Auf jeden Fall sieht er seeehr zufrieden aus. Ich wäre gern seinen Kugelbauch hochgeklettert, um in seinen Bauchnabel zu schauen, der war größer als ich. imageAber meine Mama hat das nicht erlaubt. Wir sind weitergefahren zu einer Frau, die mir gezeigt hat, wie man einen Schal webt. Ich habe angefangen, ein Kopftuch für den großen Budda zu weben. Meine Mama würde mich nie so lang ohne Hut in der Sonne sitzen lassen!